Vorschriften

1. Markierungen:
– Weiße Pfähle: Auslinie (Out of Bounds)
– Gelbe Pfähle: Wasserhindernis
– Rote Pfähle: Seitliches Wasserhindernis
– Blaue Pfähle: Boden in Ausbesserung
– Blaue Pfähle mit schwarzer Spitze: Boden in Ausbesserung, Spielen untersagt.

2. Gelbe, rote und blaue Pfähle sind unbewegliche Hemmnisse (Regel 24-2).

3. Am 5. Loch ist der Steinwall an der rechten Seite die Auslinie (Out of Bounds).

4. Wenn ein Ball einen Strommasten auf dem Platz oder dessen Leitungen trifft, hat der Spieler von dem Schlag abzusehen, den Ball fallenzulassen und gemäß Regel 20-5 einen anderen Ball so nahe wie möglich von der Stelle des vorhergegangenen Schlags zu machen, von der der ursprüngliche Ball gespielt wurde.

5. Alle Wintergrüns gelten als falsches Grün, wenn auf dem normalen Grün gespielt wird (und umgekehrt). Regel 25-3.

6. Wenn ein Baum/Busch von einem Stützpfahl geschützt wird und Pflanze oder Pfahl Haltung oder Schwung des Spielers stören, ist der Ball straffrei aufzuheben und in Übereinstimmung mit der in Regel 24-2b (unbewegliches Hemmnis) genannten Vorgehensweise fallen zu lassen. Der Ball darf gereinigt werden, wenn er gemäß dieser Regel angehoben wurde.

untitled-3-4

7. Kieswege sind keine unbeweglichen Hemmnisse. Erleichterung nach Regel 24-2.

8. Steine in Bunkern sind bewegliche Hemmnisse. Regel 24-1.

9. Entfernungsmessgeräte sind im Kaj Lykke Golfklub erlaubt. Regel 14.3 und Anhang I, Abschnitt A, Punkt 9.